Von mir zu mir

2,99 

inkl. MwSt.

Email
Für die Nutzung dieses E-Books benötigst Du je nach Format ein gängiges Leseprogramm auf dem PC/Mac, Tablet, einen E-Book-Reader auf dem Computer oder einen E-Book-Reader.
Artikelnummer: 2555635
Erschienen 2018
Genre Empfehlungen
Verlag
Umfang vergleichbar mit: Buch bis 100 Seiten
Dateiformat: pdf

Beschreibung

Mein Buch ist eine Sammlung. Eine Sammlung von Gedanken, Erinnerungen und Philosophien über mein Leben; über Wege, die ich gegangen bin, über Irrfahrten, die ich meine Vergangenheit nenne. Der Aufbau ist simpel. Ich habe mir selbst E-Mails geschrieben über Themen, die mich bewegen, über Handlungen, die ich für gut oder schlecht empfinde, über Vergangenes, das mich im Gegenwärtigen traurig oder auch froh stimmt. Meine Aufzeichnungen ‒ die kurzen Mails an mich selbst ‒ werden begleitet durch Anekdoten aus meinem bisherigen Leben ‒ mein Leben, das durch Krankenhausaufenthalte, Zwangsgedanken und -handlungen geprägt ist. Die Wahl der Themen ist vielfältig. Die Gedanken frei. Ohne Rücksicht auf Linearität. Ich habe einfach das geschrieben, was mich bewegt und führt. Das Ziel war eine Befreiung. Ein Loslassen. Eine Abgrenzung sollte geschehen von jenen Wegen, die mich an den Rand meiner Existenz gebracht haben, die mich dazu führten, Menschen zu belügen, zu hintergehen und die mir selbst beinahe das Leben gekostet haben. Die Anorexie war der Weg. Die Anorexie war die Hand, die ich entgegennahm. Sie begleitete mich. Begleitet mich bis heute. Sie hat mich gepackt. Mir und anderen Wunden zugefügt, die zum Teil nicht mehr heilen können. Sie war es, die mir all meine Jugend nahm. Die mir Worte ins Ohr flüsterte, die bis heute nachklingen. Sie war es, die mich zum bösen Engel machte. Mein Buch soll Menschen aufwecken. Es soll Menschen erreichen und zeigen, was es heißt, von einer Störung besessen zu sein; von einem Fluch umgeben, dem man nur bedingt entfliehen kann. Es soll sensibilisieren und als Abschreckung dienen. Ja, ich möchte als Abschreckung dienen. Als Negativbild. Eine Leidensgeschichte sollte es nicht werden. Denn das war es nicht. Mein Leben. Ich habe Dinge erkannt, habe mich weiterentwickelt und das System meiner Krankheit zum Teil oder auch gänzlich erkannt. Meine Erkenntnisse, verpackt in E-Mails an mich selbst, sind jene Aufzeichnungen, die mich am Leben halten. Die mir neue Wege zeigen. Die mir helfen, mit all meinen Zwängen und Ängsten zurechtzukommen. Diese Gedanken möchte ich weitertragen. Diese Erkenntnisse sollen von Nutzen sein und dadurch, auch meine Vergangenheit letzten Endes einen Sinn bekommen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Von mir zu mir“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von Greta Christl

Biografie
Ich, Greta Christl, geboren 1992 in Linz, aufgewachsen in Enns, lebe seit knapp zwei Jahren wieder in meiner Geburtsstadt Linz. Ich absolvierte das Bachelorstudium Theater- Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien und studierte bis zum Jahre 2017 an der Kunstuniversität Linz Medienkultur und Kunsttheorien. Darüber hinaus erhielt ich durch meinen dreisemestrigen Aufenthalt an der Prager Fotoschule praktische Kenntnisse über Fotografie, die mein bisheriges theoretisches Wissen über Kunst und Kultur ergänzten.